Lions-Ruhr-Rallye Lions Club Velbert-Heiligenhaus e.V.
Nachbericht zur 13. Lions Ruhr Rallye 2019

Liebe Oldtimer-Freundin,

lieber Oldtimer-Freund,

112 Fahrzeuge waren zur 13. Lions-Ruhr-Rallye gemeldet, 102 haben dann den Start bei Mercedes Wagner geschafft. Ein Teilnehmer-Rekord der Rallye seit 2010. Rund 220 Teilnehmer starten nach einem gesponserten Frühstück des Gastgebers Mercedes Frank Wagner in Heiligenhaus mit Roadbook und Proviant ausgerüstet über etwa 100 km  zum Mittagsziel.

Über wunderbar idyllische Straßen und Wege und nach teilweise kniffeliger Streckenführung erreichen alle Teilnehmer unversehrt Schloss Gimborn in Marienheide. Die Sonne versteckte sich am Vormittag noch hinter den Wolken, bisweilen sogar Regenwolken. Wunderbar in die Landschaft eingebettet liegt das Schloss.Nach 90 Minuten Mittagspause traten die alten Schätzchen dann den Rückweg  zum Concours d’Elegance in die Fußgängerzone von Neviges an. Mit jedem Meter Richtung Velbert bahnen sich auch die Sonnenstrahlen ihren Weg. Die Spätsommersonne begrüßt die edlen Karossen mit Dixieland-Musik zum Concours. Bürger von Neviges haben zusätzlich den Grill angeworfen und Bio-Fleisch sowie Getränke feilgeboten, damit viele Zuschauer die Ü30-Fahrzeuge zu bestaunen. Aber noch mehr: Traditionell ist Bernd Hamer dabei, Sprecher bei Radio RSG und Moderator mit Benzin im Blut. Zu jedem Auto berichtet er mindestens eine Anekdote. Nicht nur für die Teilnehmer eine Bereicherung, auch für die Gäste eine Lehrstunde der Automobilgeschichte. 
 

Zum Finale der Rallye 2019 lud der Lions Club ins Restaurant Da Vinci ein. Bei herrlichem Wetter konnte das Abendessen im Hof eingenommen werden. Währenddessen berichteten  zwei Damen Rubin und Kaiser über das zu fördernde Projekt des Vereins  Kindernothilfe e.V..

Der Erlös der Rallye fließt in ein Schutzhaus in Guatemala, das der Verein gemeinsam mit Menschen vor Ort errichtet. Die Siegerehrung darf nicht fehlen: Insgesamt 24 Pokale wollten überreicht werden. Diese Aufgabe übernahmen der Velberter Bürgermeister Dirk Lukrafka, der Landtagsabgeordnete Martin Sträßer sowie Lions-Präsident Jörg Liebig. 

Teilnehmer bei der Rallye und bei der Abendveranstaltung war auch der zweite Hauptsponsor: das Bankhaus Bauer aus Essen und Stuttgart, vertreten durch Herrn Andre Weber: Herzlichen Dank für die großzügige Unterstützung ! Danke auch unseren vielen Anzeigengebern und anonymen Spendern. Ohne Sie und ohne die vielen Helfer des Lions-Clubs und des Leo-Clubs Niederberg wäre die Rallye nicht so ein Erfolg geworden. 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Prof. Dr. Mark Goepel

LC Velbert-Heiligenhaus

Leitung Orga-Team Lions-Ruhr-Rallye